„Kommt alle Her – Hallihallo…“

Und so kamen am 03. September 13 neue Erstklässlerinnen und Erstklässler, um mit uns ihre Einschulung in unsere Schule zu feiern. Bei bestem Sonnenscheinwetter konnten wir mit den Angehörigen und den Klassen der Primarstufe ein sehr schönes kleines Sommerfest auf der Wiese erleben. Nach einigen Begrüßungsworten und Liedern führte die neue 2. Klasse ein Bewegungslied auf und lud die neuen Schüler zu einer Fahrt mit der Eisenbahn ein. Danach ging es zu einer ersten kleinen Unterrichtsstunde über die Terrassen in die neuen Klassenräume. Nach kurzer Zeit kamen dann die Eltern mit den ersehnten Schultüten hinzu und ein aufregender und fröhlicher 1. Schultag endete so langsam. Wir freuen uns sehr auf die nächste Zeit und darauf, gemeinsam die Schule und das Schulleben zu erleben 🙂

Abschlussfeier 2021

Zwölf Schülerinnen und Schüler wurden am Donnerstagabend (15.07.21) im Rahmen einer schönen Feier nach 12-jähriger Schulzeit aus unserer Schule verabschiedet. Nachdem im vergangenen Schuljahr die Entlassungsfeier nur in einem sehr kleinen Rahmen durchgeführt werden konnte, konnten wir uns in diesem Jahr in einem deutlich größeren Rahmen von unseren diesjährigen Abgängern in einer Veranstaltung im Freien verabschieden. Unter den aktuellen Rahmenbedingungen (geimpft, getestet, genesen) haben sich Schüler, Eltern und Gäste auf dem festlich geschmückten Schulhof versammelt, um den Reden und der Musik zu lauschen. Höhepunkt war natürlich die Überreichung der Zeugnisse – mit vielen persönlichen Gedanken und Worten zu den Schülern.

Endlich!

Endlich konnten wir das nachholen, was uns sehr wichtig war / ist, nämlich die Verabschiedung von drei Kolleginnen und Kollegen zu feiern, die seit März des letzten Jahres in den Ruhestand getreten sind. Gleichzeitig standen zu den Sommerferien zwei weitere Pensionierungen an, so dass wir genug Anlass hatten, als Kollegium zusammen zu kommen. Auf Basis der Corona-Schutzmaßnahmen (geimpft, getestet, genesen) haben wir uns am Freitag, den 16.07.21, zusammengefunden, die Kollegen/innen gebührend zu verabschieden. Für das Kollegium stellte diese Veranstaltung im Übrigen die erste dar, sich als Gesamtheit wieder zu treffen. Von daher genossen alle diese gemeinsamen Stunden.

Geschenk des Landrats

Als Dank für die schönen Schülerarbeiten, die im Impfzentrum des Landkreises in der Kanthalle ausgestellt sind, hat sich unser Landrat, Herr Radeck, persönlich bei der Schulleitung unserer Schule bedankt und einen Cityroller als Geschenk überreicht.
Coronabedingt konnten wir keine Veranstaltung mit allen unseren Schülern durchführen.
Herr Leson durfte jedoch direkt eine Probefahrt mit dem Fahrzeug unternehmen.

Das erste gemeinsame Singen

… endlich, endlich!
Vor 481 Tagen gab es das letzte gemeinsame Freitagssingen im Forum unserer Schule – das war genau der 13.03.2020.
Seitdem verboten unsere Corona-Regeln alle Gemeinschaftsveranstaltungen.
Jetzt konnten wir uns endlich wieder zusammenfinden – auf unserem Schulhof. Unsere Schulband spielte auf, es durfte gesungen und getanzt werden. Alle haben es genossen!

Auf ein Wiedersehen Frau Busch!

Am Mittwoch, den 30.06.21, haben wir uns von unserer Sekretärin, Frau Busch, verabschiedet; sie hat fast fünf Jahre alle Arbeiten freundlich und gewissenhaft erledigt. Im Laufe der Zeit ist sie für alle Kollegen/innen und Schüler/innen, aber auch für die Eltern eine wichtige und verlässliche Ansprechpartnerin geworden.

Für unser ‚Danke-schön‘ hat sich Frau Busch auf eine Wanderung durch die Schule begeben und durfte in jeder Klasse eine Pause einlegen. Auf sonderbare Weise füllte sich dabei ihr Wanderrucksack um das eine oder andere (kleine) Geschenk.
Alle hatten so die Möglichkeit, Frau Busch alles Gute zu wünschen und ein herzliches ‚Auf Wiedersehen‘ zu sagen.

Naturnaher Schulgarten

Absolut Corona gemäßen Unterricht führt aktuell unsere 7a durch; mit Unterstützung von zwei Mitarbeiterinnen des BUND, Frau Karajoli und Frau Lehne, haben die Schüler begonnen, ein kleines Beet anzulegen, um hierauf Pflanzen zu setzen, die insektenfreundlich sind. Viel Lernstoff für unsere Schüler bei dieser Arbeit – für Kopf und Hand.

Voltigierprojekt gestartet

Ein kleiner Lichtblick in der Coronazeit ist für unsere 4. Klasse das heute gestartete Voltigierprojekt; wie seit über 15 Jahren nehmen hieran unsere 4.Klässler teil. Das es gut wird, zeigt sich schon heute: die Schüler sind mit Begeisterung dabei!

Ostergrüße

Liebe Schulgemeinschaft!
wenn wir etwas in dieser Pandemie gelernt haben, dann ist es, Ziele und Erwartungen immer wieder neu zu ordnen; so geht es uns auch aktuell: „Ostern ist nicht das neue Weihnachten“ – die Pandemie bleibt hochbrisant.
Zwei Umstände haben sich jedoch jetzt endlich verändert: die Möglichkeit von Testungen und das Angebot der Impfung für unser Personal.
Neben unseren eigenen Anstrengungen beim Hygienekonzept haben wir selbstverständlich auch ein Quäntchen Glück gehabt, dass wir von einem direkten Infektionsfall verschont geblieben sind.
Aus diesen Gründen dürfen wir heute zufrieden in die Osterferien starten, wohlwissend, dass wir auch nach den Osterferien unter den uns bekannten Bedingungen unsere Arbeit weiter ausfüllen werden.
Wir wünschen Allen eine erholsame Osterzeit.
Kai Bronner und Michael Leson

Renovierung der Trainingswohnung macht große Fortschritte

Nachdem das Konzept für unsere Trainingswohnung genehmigt war, mussten alle Renovierungs- und Umbauarbeiten für eine Weile unterbrochen werden. Der Landkreis brauchte für eine Familie, die von einem Wasserschaden betroffen war, kurzfristig eine Wohnung.
Für unsere Schule war es natürlich selbstverständlich die Wohnung zur Verfügung zu stellen.
Jetzt geht es aber mit großen Schritten voran. Die Schülerfirma „Superdienstleister“ hat im Innenhof die Platten angehoben und die Wurzeln der Pflanzen ausgegraben, die schon anfingen Dach und Fundament zu beschädigen. Ein Anhänger voll Grünschnitt musste abgefahren werden. Das Dach wurde dann von einem Dachdecker abgedichtet. Der Elektriker hat inzwischen alle notwendigen Arbeiten, wie Rauchmeldung und Notbeleuchtung ausgeführt und ein Heizungsbauer hat eine neue Therme installiert.

Innen mussten wegen des Brandschutzes die Styropurplatten von den Decken entfernt werden. Das hat wieder unsere Schülerfirma übernommen. Dann musste geschliffen, gespachtelt, grundiert, tapeziert und gemalt werden. Außerdem haben wir die Holzdecken teilweise weiß lackiert.
Für die neue Küche mussten die Schränke erst zusammengebaut werden und dann begann die Montage in der Wohnung.
Die Schüler sind sehr ausdauernd dabei „ihre Wohnung“ in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Wie erhofft ist der Lernzuwachs bei den ernsthaften handwerklichen Tätigkeiten enorm.
Berzan und Nico lackieren und malern immer gezielter und ausdauernder. Marvin hat ganze Wände alleine tapeziert. Maxi hat den Außenbereich maßgeblich bearbeitet und selbständig die Platten wieder verlegt.

Durch die Hygieneregeln konnten Madita, Malin, Pascal und Nico nicht die ganze Zeit mitarbeiten. Aber wenn sie helfen konnten, haben sie auch ganz fleißig gearbeitet.
Auch Roberta, Dimitri und Leon Jürgens aus Klasse Berlin haben, wenn dafür Zeit war kräftig gemalt und lackiert.
Die Bilder zeigen ein bisschen davon, wie „Eure Wohnung“ immer schöner wird. Wenn Ihr möchtet verabredet Euch mit einem Schüler aus der Schülerfirma „Superdienstleister“ für eine Besichtigung. Und wenn Euch die Wohnung und die Arbeiten gefallen, könnt Ihr den „Superdienstleister“ ja ein bisschen loben. Das haben sie sich wirklich verdient und gibt extra Schwung so toll weiter zu machen.