Willkommen in unserem kunterbunten Haus!

Am 26.08.2022 durften bei uns endlich mal wieder die Kleinen die Größten sein! Bei herrlichstem Sonnenschein tummelten sich 16 quirlige und zum größten Teil schon sehr mutige zukünftige Erstklässler mit ihren Familien auf unserem Schulhof und fieberten ihrer Einschulung entgegen. Herzlich begrüßt wurden alle Kinder und ihre Gäste durch fröhlichen Gesang vom Schulchor und durch Herrn Bronner und Frau Freese. Für lächelnde Gesichter im Publikum sorgten vor allem die beiden – nun schon großen – zweiten Klassen mit ihren Aufführungen. Die Zuhörer durften in das Leben auf einem Hühnerhof schnuppern und zusammen mit den Grünquatschlingen auf dem Schulhof der Rudolf-Dießel-Schule landen. Und dann war es so weit: die Schulanfänger durften endlich ihre Lehrer*innen und Mitschüler*innen kennen lernen und mit ihnen gemeinsam in ihre neuen Klassenräume ziehen. Während sie dort schon einmal erste Unterrichtsluft schnuppern konnten, vertrieben ihre Gäste sich auf dem Schulhof mit Getränken und netten Gesprächen die Zeit.

Klasse 1A – Schmetterling
Klasse 1B – Baum

Wir wünschen allen Erstklässlern einen tollen Start an unserer Schule und zukünftig ganz viel Spaß am gemeinsamen Lernen, Spielen und Erleben!

Hey Ho, Let’s Go! …

… hieß es am 07.07.2022 für unsere Schüler:innen der 12. Klasse. Insgesamt verabschiedeten wir 11 Schüler:innen auf unterschiedlichste neue Lebenswege.
Für Alle ging somit ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende und das sollte auch ordentlich gefeiert werden.
Alle Schüler:innen der Sekundarstufe II und auch ehemalige Lehrkräfte und Wegbegleiter waren eingeladen und haben der Feierstunde und dem netten Beisammensein zwischen Sommerblumen und Grillduft im Anschluss beigewohnt.
Es wurde viel gesungen, einige Anekdoten erzählt, viel gelacht und auch geweint. Alle können stolz auf Geschafftes sein und sich auf die Berufswelt freuen.
Achja, eine Zeitkapsel wurde mit Erinnerungen, Erlebnissen und schönen Momenten der letzten Schuljahre gefüllt. Und in 10 Jahren wollen wir diese bei einem Klassentreffen öffnen und uns gemeinsam erinnern und genießen. Getreu dem Songtext von Andreas Gabalier:

Amoi seg‘ ma uns wieder.
Eure Frau Schürmann

Sportivationstag 2022

„Sport schafft Selbstbewusstsein und macht Freude“ – Mit diesen Worten wurde am 02.06.22 der diesjährige Sportivationstag in Salzgitter eingeleitet. In den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und im Sprinten konnten einige unserer Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis stellen. Mit guter Laune und Sonnenschein folgte am Ende die Siegerehrung, bei der jede/r eine Medaillen erhalten hat.

Endlich wieder ein Fußballturnier!

Nach langer Pause während der Corona- Pandemie war es endlich wieder soweit.
Es wurde in Braunschweig zum Turnier geladen und unsere Fußballer reisten mit ihrem „Fanclub“ nur allzu gerne an. Nach mehreren spannenden Spielen erkämpfte sich unsere Mannschaft einen verdienten 2.Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Holzkisten aus Eigenherstellung

In gemeinsamer Arbeit haben die Klassen Bremen und Berlin im Werkunterricht Holzkisten mit Herrn Capelle und Frau Borsette produziert. Dabei sollten die Schülerinnen und Schüler unter anderem den Umgang mit Hammer und Nagel üben. Auch das Abmessen, Sägen und Schleifen von Holz war wichtig. Die Holzkisten sind prima als Deko aber auch zum täglichem Gebrauch. Die Kisten stehen für 15€ zum Verkauf.

Spaß und Arbeit auf unserem Schulhof

Am 26.4. war endlich wieder unsere Schulhofaktion. Schüler und Lehrer haben fröhlich und fleißig gesäubert, Unkraut gejätet, gepflanzt, verschönt, lasiert und repariert. Das Ergebnis war sensationell und unser Schulhof blitzt und strahlt in neuem Glanz.

Am Mo danach war es dann endlich auch so weit, dass einige Abtrennungen entfernt werden konnten und unsere Schüler in größeren Gruppen in einem Wechselmodell auf die lange nicht mehr oder von jüngeren Schülern noch nie genutzten Pausenbereiche konnten.

Dabei gab es nicht nur Sonnenstrahlen, sondern auch ganz viele strahlende Gesichter. Wie schön! 🙂

Unser langjähriger Schulleiter Michael Leson ist im Ruhestand

Ganz besondere Momente haben unsere Schule in den letzten Tagen bewegt. Unser Schulleiter Michael Leson hat sich am Fr., den 28.1.22 auf den Weg in den Ruhestand gemacht.

Im Gepäck hatte er einen riesigen Koffer voller Briefe, Bilder und Wünsche aller SchülerInnen und KollegInnen.

Michael Leson war 34,5 Jahre Lehrer der Rudolf-Dießel-Schule und hat die Schule seit 18 Jahren geleitet. Über 3 Jahrzehnte prägte Michael Leson unsere Schule. Dabei wuchs die Schule nicht nur um 3 Erweiterungsbauten und von 65 auf 155 SchülerInnen, sondern auch die pädagogischen Entwicklungen waren enorm. Schulprogramm, Curricula, Stundentafel, Inklusion, aber auch inhaltliche Gestaltungen, wie Mediothek und Digitalisierung fanden mit der treibenden Kraft von Michael Leson und mit seiner organisatorischen Stärke statt.

Dabei blieb er als Lehrer immer dicht bei den SchülerInnen und KollegInnen und begeisterter Lehrer. So war Michael Leson bis zu seiner Pensionierung, die erste Adresse für das Anfängerschwimmen in der Schule.

Die hohe gegenseitige Wertschätzung machte so auch die Verabschiedung zu einem ganz besonderen Moment. Mit allen Regeln der bestehenden Verordnung verabschiedeten sich alle SchülerInnen und KollegInnen mit einem bunten Programm und sehr persönlichen Momenten von ihrem Schulleiter.

Die öffentliche Verabschiedung übernahmen Kai Bronner als neuer Schulleiter und Alke Freese als neue Konrektorin und als langjährige Begleiter von Michael Leson, der Schule immer als Gemeinschaftsaufgabe aufgefasst hat und sich auch durch seinen demokratischen Führungsstil ausgezeichnete.

Mit dem Bewusstsein, dass jetzt etwas mehr Zeit für Familie, Hobbys und Interessen sein wird und dem Wissen, dass Michael Leson der Schule und allen Menschen hier verbunden bleibt, sagen wir Danke für diese unglaubliche Leistung.

Wir wünschen Michael Leson alles, alles erdenklich Gute und Liebe für seinen Ruhestand und sehen ihn sicher bald in der Schule wieder. Aber dann vielleicht eher auf einem Fest, oder im Cafe Mocca, oder auf den Treffen mit den pensionierten KollegInnen, aber dann nicht von Michael Leson organisiert und vielleicht eher nicht in den hessischen Schulferien seiner Enkelinnen.

Vielen Dank Michael Leson, alles Gute und bis bald